Der Frühling naht und das Wetter ist so unbeständig, so dass sicher ist, dass nichts sicher sein kann. Zumindest mag es beim Wetter so sein. So begann der April für mich.



Und nun ist es Frühling und die Erde wird bunt.

Wenn ich mir aber meine Bilder, die ich mir ausgesucht habe, so angucke, merke ich, dass es eins gibt, das beständig ist, das Pendeln.

Es gab aber auch schönere Momente in diesem Monat, wie z.B. Treffen mit der Familie oder mit Freunden in Bayern. Die Familienbilder bleiben hier außen vor. Ich habe aber auch Bilder aus Bayern mitgebracht, natürlich. Diese sind analog, ich habe sie auch schon entwickelt und sie sind noch nicht digitalisiert. Also wird es noch etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis ich sie hier zeigen kann.

Im März deutete es sich an und im April hat es sich bestätigt, dass ich Gefallen an einem neuen Bearbeitungsstil meiner Bilder habe.
War es bis vor kurzem noch die Bearbeitung mit der “S-Kurve”, um einen analogen Eindruck zu hinterlassen, wird es zunehmen ein kontrastreicher und entsättigter Stil. Ich bin aber mit der Entwicklung noch nicht fertig, aber es wird, es wird.

In meiner Sammlung der analogen Kameras wird es in den nächsten Monaten Änderungen geben. Ich hab mich entschieden, die Kameras, die ich nicht mehr gerne nutze oder selten Nutze, wegzugeben. Ich brauche ein wenig Platz für ne analoge Nikon. Ich hätte da gerne die Nikon F2, die letzte voll-mechanische Kamera von Nikon. Dazu hätte ich dann gern ein 28mm, ein 35mm, ein 50mm und ein 100mm Objektiv. Das wird sich hoffentlich so nach und nach ergeben. Das schöne ist, dass meine D610 diese Objektive auch nutzen kann, so dass ich damit auch digital arbeiten kann. Das finde ich sehr schön.
Vielleicht folgt dann später eine F3 noch, welche die erste voll elektronische Kamera von Nikon ist. Eine Mittelformatkamera fehlt mir auch noch (wobei, durch die #Kwerbox6 hab ich eine zum selber Bauen bekommen; ich muss es nu einfach mal tun).

Man sieht, auch wenn man es nicht wirklich merkt, es tut sich was in meiner Photographie. Das wird auch noch so weiter gehen.























































Leave a Comment

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *