Beim Wochenend-Spaziergang zum Bäcker meines Vertrauens bin ich immer mit der Kamera unterwegs. Irgendwas, so denke ich, gibt es immer, was ich photographieren möchte.Dieses mal fand ich buntes Laub gepaart mit Frost der Nacht, der sich auf den Bäumen, auf den Dächern und den Pflanzen abgelegt hat.

In einem in schwarzweiß gehaltenen Bild kann der Eindruck entstehen, dass es vielleicht geschneit hat.


20161112071629-00002

Beim letzten Artikel hab ich schon gedacht, dass ich zu lange mit den Herbstbildern wartete. Ich wollte unbedingt den Herbst einfangen. Ich bin echt fasziniert, wie er dieses Jahr auf mich wirkt. Und dann waren da die letzten zwei Morgenden, gestern und heute, und ich hab es noch einmal mehr genossen. Bei minus sieben Grad bin ich durch ein hell buntes Dorf gelaufen. Unter dem Frost waren die verschiedenen strahlenden Farben zu sehen. Währen heute die Sonne sehr hell und strahlend den Morgen begleitete (sie tut es auch jetzt noch), gesellte sich gestern dichter Nebel ins Dorf. Ich finde beides gut und habe auch beides so richtig genossen.

Es ist schon klar, warum ich gerne am Wochenende zum Bäcker spaziere, ne?


20161112071654-00003


20161112072324-00008


20161112072738-00009


20161113080243-00009


20161113080705-00017


20161113081142-00021


20161113081243-00023


20161113081034-00019


20161113082223-00027-pano


20161113082422-00032-pano

Leave a Comment

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *