Der Juni

Eigentlich ist es gar nicht so meine Art, so persönlich mit meiner Photographie im Bezug zu mir zu gehen. Im Juni jedoch ergab es sich, dass ich lange Krank geschrieben wurde und ne Zeit im Krankenhaus verbringen musste. Das einzige war atmen und Serie gucken sowie essen und schlafen. Nicht einmal aufstehen durfte ich für die ersten vier Tage.

Continue reading Der Juni

Der Mai 2018

Der Mai dieses Jahres, was kann ich dazu sagen? Es ist schwierig, diesen Monat zu beschreiben. Würde man mich fragen, ich weiß, man fragt mich nicht, wie ich meine Photographie in dem Mai fühle, dann würde ich sagen, dass ich photographierte wie ein hyperaktives Eichhörnchen.

Continue reading Der Mai 2018

Photowalk mit -Soul Of Street-

Für mich ist es wichtig, mich bezüglich der Photographie auszutauschen. Ich werde durch Treffen mit anderen Photographen inspiriert. Es geht mir nicht darum, Bildideen zu übernehmen oder andere Photographen zu imitieren. Ich schaue mir gerne an, wie sie denken, wie sie die Photographie fühlen, wie sie Photos machen und mit einigen Situationen umgehen.
In der Streetphotographie gibt es viele Fragen, denen ich mich stelle. Dabei geht es um die Persönlichkeitsrechte, die Situationen, die man aufnehmen möchte oder vielleicht lieber doch nicht photographiert und da sind viele andere Dinge, die ich noch betrachte.

Und somit hab ich mich dem inoffiziellen Photowalk in Berlin mit den Machern des Soul of Street Magazins angeschlossen.

Continue reading Photowalk mit -Soul Of Street-