Der September 2017

Nachdem der August furchtbar viel passiert ist war der September eher ein ruhiger Monat; nach außen hin. Nach innen hab ich mich ein wenig mit mir selber und meiner Photographie beschäftigt. Nagut, ein wenig mehr. Es folgten Entscheidungen und Wohlgefühle, die daraufhin folgten.

Continue reading Der September 2017

Lobgesang: Die Zenit E

In dem Beitrag Das ist alles weder Fleisch noch Fisch habe ich ja schon geschrieben, dass ich mich von der digitalen Photographie so weit wie möglich verabschieden werde. Dafür habe ich nun eine Nikon F2 im Einsatz, die ich mir, um kompatibel zur digitalen Nikon zu sein zu Pfingsten zugelegt habe.

Ein anderes Schmuckstück, welches mir für ein halbes Jahr ausgehändigt wurde, ist aber auch die Zenit E. Sie ist eine kleine Kamera aus der ehemaligen UDSSR, die mir viel viel Freude bereitete.

Continue reading Lobgesang: Die Zenit E

Eine Herausforderung für sieben Tage: Challanges bei sozialen Medien

In den sozialen Medien gibt ja immer wieder die eine oder die andere Herausforderung. Gemeinhin werden sie als “Challanges” bezeichnet. Ich wurde persönlich aufgerufen, einer Herausforderung teilzunehmen. Wie immer, es hatte mit der Photographie zu tun, waren die Eckdaten, dass man in den nächsten sieben Tagen pro Tag ein Bild in SW zeigen sollte. Dabei sei zu beachten, dass es zu dem Bild kein Titel gibt, keine Beschreibung verfasst wird und keine Menschen auch je zu sehen sind.

Am Ende gestaltete sich das für mich schwierig. Ich mache hauptsächlich Bilder in schwarz weiß. Ich mache auch gerne Bilder, die nicht betitelt sind und erst rech keine Beschreibung haben. Allerdings wollte ich nur analoge Ergebnisse zeigen, was die Suche einschränkte. Meine größte Herausforderung aber war, dass ich Bilder zeigen sollte, auf denen keine Menschen zu sehen sind.

Die folgenden sieben Bilder habe ich dann schlussendlich gezeigt

Continue reading Eine Herausforderung für sieben Tage: Challanges bei sozialen Medien

Der August 2017 – Teil 1 – Eine Hochzeit

Das erste, was im August unter den Urlauben anstand, war eine Hochzeit auf dem Schloss Ehreshoven. Der Bräutigam hat mich schon vor einigen Jahren gefragt, ob ich vielleicht Photos machen möchte. Er findet die Bilder der Hochzeit super, bei der wir beide, er und ich, Trauzeugen waren. Damals hab ich die Portraitbilder gemacht, was mir eine Ehre und ein Bedürfnis war. Natürlich hab ich sofort zugesagt.
Also war es seit Jahren gesetzt. Anfang August war es dann soweit.



Continue reading Der August 2017 – Teil 1 – Eine Hochzeit

Der August 2017 – Teil 2 – Fünf Tage Harz

Der Harz. In dem Atlas war es ein roter Fleck in der Karte, weil da ein sehr hoher Berg, der mir zeigte, wo die Harzregion ist. Mehr wusste ich über den Harz nicht.

Dann machten wir einen Familien Urlaub im Harz und ich bin seitdem in ein Stück Deutsche Landschaft verliebt.



Continue reading Der August 2017 – Teil 2 – Fünf Tage Harz

Analog: Kono! Kolorit – Die mit Farbe

Ich habe schon einmal einen Film von Kono! in dem Artikel über den Kono! Rekorder 100-200 vorgestellt. Darin hab ich erklärt, dass Kono! keine Filme verkauft, die für einen professionellen Einsatz wie eine Fashionshow geeignet sind. Wobei, wenn man einen speziellen Look haben möchte, dann sind sie vielleicht doch sehr gut geeignet.

Hier geht es um die zwei normalen Farbfilme Kolorit 125T und 400T.



Continue reading Analog: Kono! Kolorit – Die mit Farbe

Nachgelegt: Ein Urlaub im Sommer, ein wenig Schicksal und die Folgen

Seit den Urlaubstagen liegen die Bilder rum und sind eingescannt. Ich bin einfach in der ganzen Zeit nicht dazu gekommen, die Bilder mal zu sichten und auch zu zeigen. Aber nun ergibt es sich, dass ich mal eben einige Minuten habe, die analogen Bilder des Urlaubs zu zeigen.


20161025-kodak-trix-400-exakta2a-029

Continue reading Nachgelegt: Ein Urlaub im Sommer, ein wenig Schicksal und die Folgen

Analog: Christina

Es begann für mich mit einem Missverständnis über Facebook und am Ende hatte ich einen lustigen Abend und einige Bilder digital und analog aufgenommen. Christina schrieb mich an, dass sie ein Bild von mir sah und meine, dass sie das Bild toll findet. Ich fand es cool, dass ich mal ne Möglichkeit habe, jemanden unbekanntes zu porträtieren und wir trafen uns dennoch bei ihr zu Hause. Der Haken ist, dass ich das Bild nie gemacht habe, was sie als Aufhänger nahm, mir zu schreiben.


20160629-Kodak-Supercolor-400-Minolta-002

Continue reading Analog: Christina

Analog: Kono Recorder 100-200

Ich selber bin kein Spezialist in der Photographie. Alles, was ich denke zu wissen ist selbst beigebracht und ich weiß aber nicht so wirklich, ob ich dabei richtig liege.

Seit Herbst 2014 hab ich mir in den Kopf gesetzt, mehr mit meiner analogen Kamera zu photographieren. Seitdem besitze ich drei analoge Kameras und eine liegt leihweise bei mir auf der Vitrine. Ich habe auch einige Filme ausprobiert, so ziemlich alle von Ilford, viele von Kodak, einige Fuji. Dabei hab ich die Unbekannten nicht aus den Augen verloren. Heute stelle ich Euch einen Kono! Film vor.


Commuters zombies go into light.

Continue reading Analog: Kono Recorder 100-200

Nachgelegt: PfingstOpenAir (POA) Festival 2015

Alle Jahre wieder zu Pfingstfesten kann man die Ausschüttung des heiligen Geists in Salching bei Straubing mit Tanz, Musik, Freude und Spaß empfangen. Das PfingstOpenAir (POA) Festival öffnet zu Pfingsten (wann auch sonst) wieder die Tore und ich bin dabei.

Und nun komm ich heute auf die Idee, Bilder zeigen zu wollen und darf mich von 1300 Bildern (digital und analog) entscheiden, was mir nicht leicht fällt. Darum sind es auch viele.


20150522195346-00436

Continue reading Nachgelegt: PfingstOpenAir (POA) Festival 2015